Synonyme (ein Auszug)

Synonyme für körperlich krank sein:
angegriffen, unpässlich, behindert, nicht gesund, angeschlagen, verletzt

Synonyme für psychisch krank sein:
nicht ganz bei Trost, umnachtet, verrückt, den Schuss nicht gehört haben, ballaballa, einen weichen Keks haben, nicht richtig ticken, hirnrissig, plemplem, meschugge, durchgeknallt, verblödet, irre, einen Sprung in der Schüssel haben, gaga, ne Macke haben

Eine Antwort zu “Synonyme (ein Auszug)

  1. Wir sollten gute Synonyme sammeln, wenn sie uns begegnen, und gezielt immer wieder benutzen, um sie in Umlauf zu bringen. Danke für den Post, der mir bewusst macht, dass mir da spontan wirklich kaum was einfallt.

    Erste Inspiration liefert aber vielleicht sogar die Sammlung der Synonyme für körperlich krank sein. Ich erinnere mich, wie ich mal eine Verabredung abgesagt habe, weil es mir psychisch in der Woche einfach total schlecht ging. Ich hatte auch ein bisschen Husten, aber das war nicht der Grund, weshalb ich das Haus nicht verlassen konnte. Trotzdem habe ich gesagt „ich bin etwas angeschlagen und will mir lieber mal Ruhe gönnen, damit es nicht zu einer ernsteren Erkältung ausartet.“ Depression durch Erkältung ersetzt. Weil das irgendwie normaler klingt. Herzlichen Glückwunsch… Ich hab danach grübelnd neben dem Telefon gesessen und bin zu dem Schluss gekommen, die Wahrheit hätte es auch getan und gelautet: „ich bin psychisch etwas angeschlagen und will mir lieber mal Ruhe gönnen, damit es nicht zu einer ernsteren Depression ausartet.“ Psychisch angeschlagen. Seitdem benutze ich das manchmal. Nach wie vor nur mit guten Freunden oder erst „wenn eh alles wieder gut ist“. Aber immerhin. Ein Schritt nach dem anderen.

Schreibe einen Kommentar zu Leo Will Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.